Pressemitteilung „Talentschulen“

Pressemitteilungen
Foto: Dominik Buschardt

„Talentschulen“: Essener Bildungsgewerkschaft spricht von „politischer Blähung“

Der Stadtverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) nimmt mit großem Bedauern zur Kenntnis, dass nur eine Essener Schule vom NRW-Schulministerium in den Kreis der sogenannten „Talentschulen“ aufgenommen wurde.
Das Auswahlverfahren wird als zweifelhaft kritisiert.

weiterlesen

Pressemitteilung: Essens GEW begrüßt neue Gesamtschulpläne

Pressemitteilungen
Foto: pixabay

Die Zurückweisung von Kindern in der Größenordnung von 5 Schulklassen beim Anmeldeverfahren an den Gesamtschulen in Essen hat bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) großes Bedauern ausgelöst. Zudem könnten viele Kinder nicht an ihrer Wunsch-Gesamtschule einen Platz finden und müssten umverteilt werden.

weiterlesen

 

Pressemitteilung Inklusion

Pressemitteilungen

Inklusion an Essener Gymnasien:
Bildungsgewerkschaft GEW fordert massive Ausweitung und langfristige Absicherung der Ressourcen für Inklusionsschulen

Der Essener Stadtverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bedauert den Ausstieg aller Essener Gymnasien aus der schulischen Inklusion und erhebt heftige Vorwürfe an die Landesregierung.

Die GEW spricht von „aktueller Not“ und macht die Neuausrichtung der NRW-Inklusionspolitik für die völlig unzureichenden Lehr- und Lernbedingungen an den engagierten Gymnasien verantwortlich.

Markus Ramspott, Lehrer für Sonderpädagogik am Alfred Krupp Gymnasium (AKS) und GEW Mitglied erläutert: „Die in den letzten Jahren gut funktionierende Inklusi-on an der AKS ist aufgrund der aktuell beschlossenen schulpolitischen Vorgaben nun so nicht mehr möglich. Für die Kolleginnen und Kollegen der Schule steht zu-sehends die gute Arbeit der letzten neun Jahre zur Disposition. Des Weiteren wird der Ausstieg der Gymnasien aus dem zieldifferenten inklusiven Prozess nicht zu einer Verbesserung der Stellenbesetzung an Förderschulen führen, da diese eben-so drastisch unterbesetzt sind und durch einige wenige zusätzliche Lehrerstellen keinerlei Besserung verspüren werden. Allen Schulen ist gemein, dass der signifi-kante Lehrermangel in nahezu allen Schulformen Ausdruck der verfehlten Ausbil-dungspolitik der letzten zehn bis fünfzehn Jahre ist.“

weiterlesen

Pressemitteilung 23. Januar 2019

Pressemitteilungen

Appell an RUHRBAHN und Stadt Essen
Essener Bildungsgewerkschaft hält Streichung des Kulturpasses für verantwortungslos

Der GEW-Stadtverband hat mit großem Bedauern und Unverständnis von der sofortigen Einstellung des Kulturpasses Kenntnis genommen. Dieser Kulturpass ermöglichte vielen Schülerinnen und Schülern unserer Stadt die Teilnahme an vielfältigen kulturellen Aktivitäten. Die Abschaffung des Kulturpasses bedeutet für viele Schulen, dass Kinder aus ärmeren Familien viele kulturelle Veranstaltungen nicht mehr besuchen können.

Neben dem Eintrittsgeld müssen die Schülerinnen und Schüler noch die Fahrtkosten tragen. Damit sind viele Familien überfordert. Besonders für Schulen in sozialen Brennpunkten bedeutet dies eine bedeutende Einschränkung.

Deswegen appelliert der GEW-Stadtverband an die Verantwortlichen der Ruhrbahn und das Kulturdezernat der Stadt Essen, diese Entscheidung mit sofortiger Wirkung zurückzunehmen und so auch ein Zeichen für die Bekämpfung der Kinderarmut in unserer Stadt zu setzen.

Download der Pressemitteilung

Pressemitteilungen

Veranstaltungen
Bildung offensiv demokratisch gestalten

Auch im Bildungsbereich versuchen rechte Gruppen und Parteien ideologisch Fuß zu fassen. Mit den Inhalten und Gegenstrategien beschäftigt sich ein hochkarätiges Podium am 24. Juni im BlueSquare.

Weiterlesen
Münster
Rechtssicherheit im Schulalltag

Referent: Matthias König, Mitglied im Referat für Gewerkschaftliche Bildungsarbeit der GEW, NRW

Weiterlesen
Bildungspolitik in Wuppertal
Wuppertaler Grundschulen am Limit

Der Zusammenhang zwischen Bildungserfolg von Schülerinnen und Schülern hängt stark von deren sozialer Herkunft ab. Deshalb müssen vor allem die Grundschulen in den Brennpunkten bevorzugt behandelt...

Weiterlesen
G8/G9
Neue Regeln für die Sekundarstufe I

Der Landtag hat neue Regeln für die Sekundarstufe I beschlossen – inklusive Sonderbehandlung für nur drei G8-Gymnasien in NRW, der Rest kehrt zurück zu G9. Ein unsinniger Aufwand, findet die GEW NRW.

Weiterlesen
Kita
Gute-Kita-Gesetz greift zu kurz

Die Bundesländer handeln ohne Beteiligung der Gewerkschaften einzelne Verträge zu den Maßnahmen des Gute-Kita-Gesetzes aus. Von bundesweiten Qualitätsstandards sind die Kitas noch weit entfernt.

Weiterlesen
Grundschule
Seiteneinsteiger*innen eine Stimme geben

Kaum eine andere Schulform spürt den Lehrkräftemangel in NRW so sehr wie die Grundschule: Seiteneinstieg ohne Aufstieg und befristete, prekäre Beschäftigung sind die Folgen. Was sich ändern muss!

Weiterlesen
Meldung
#M23 - Mehr Große für die Kleinen

Am 23. Mai waren über 10.000 Menschen für bessere Kitas in Düsseldorf auf der Straße. Nun werden noch bis 30.6. Unterschriften gesammelt.

Weiterlesen
Veranstaltungen
Selbstbestimmung & Arbeit

Dieser Frage geht die GEW-Hochschulgruppe mit Referent*innen und anderen Interessierten am Montag, 17. Juni 2019 ab 19 Uhr im Provisorium, Dorstener Straße 17, 44787 Bochum nach.

Weiterlesen
Neuss
die daktiker: „G8, 9 ... AUS! Das Adolphinum schlägt zurück“

Die Daktiker sind das dienstälteste Lehrerkabarett Deutschlands: sie spielen seit 1984 zusammen (zunächst als Herrentrio), seit 1995 im Quartett. Und jetzt spielen sie wieder für uns in Neuss!

Weiterlesen
Pressemitteilungen 2019
Inklusionsquote steigt, doch Qualitätsstandards fehlen

Die Steigerung der sog. Inklusionsquote darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Landesregierung ihre Hausaufgaben bei der Inklusion noch nicht gemacht hat.

Weiterlesen