Pressemitteilung „Talentschulen“

Pressemitteilungen
Foto: Dominik Buschardt

„Talentschulen“: Essener Bildungsgewerkschaft spricht von „politischer Blähung“

Der Stadtverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) nimmt mit großem Bedauern zur Kenntnis, dass nur eine Essener Schule vom NRW-Schulministerium in den Kreis der sogenannten „Talentschulen“ aufgenommen wurde.
Das Auswahlverfahren wird als zweifelhaft kritisiert.

weiterlesen

Pressemitteilung: Essens GEW begrüßt neue Gesamtschulpläne

Pressemitteilungen
Foto: pixabay

Die Zurückweisung von Kindern in der Größenordnung von 5 Schulklassen beim Anmeldeverfahren an den Gesamtschulen in Essen hat bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) großes Bedauern ausgelöst. Zudem könnten viele Kinder nicht an ihrer Wunsch-Gesamtschule einen Platz finden und müssten umverteilt werden.

weiterlesen

 

Pressemitteilung Inklusion

Pressemitteilungen

Inklusion an Essener Gymnasien:
Bildungsgewerkschaft GEW fordert massive Ausweitung und langfristige Absicherung der Ressourcen für Inklusionsschulen

Der Essener Stadtverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bedauert den Ausstieg aller Essener Gymnasien aus der schulischen Inklusion und erhebt heftige Vorwürfe an die Landesregierung.

Die GEW spricht von „aktueller Not“ und macht die Neuausrichtung der NRW-Inklusionspolitik für die völlig unzureichenden Lehr- und Lernbedingungen an den engagierten Gymnasien verantwortlich.

Markus Ramspott, Lehrer für Sonderpädagogik am Alfred Krupp Gymnasium (AKS) und GEW Mitglied erläutert: „Die in den letzten Jahren gut funktionierende Inklusi-on an der AKS ist aufgrund der aktuell beschlossenen schulpolitischen Vorgaben nun so nicht mehr möglich. Für die Kolleginnen und Kollegen der Schule steht zu-sehends die gute Arbeit der letzten neun Jahre zur Disposition. Des Weiteren wird der Ausstieg der Gymnasien aus dem zieldifferenten inklusiven Prozess nicht zu einer Verbesserung der Stellenbesetzung an Förderschulen führen, da diese eben-so drastisch unterbesetzt sind und durch einige wenige zusätzliche Lehrerstellen keinerlei Besserung verspüren werden. Allen Schulen ist gemein, dass der signifi-kante Lehrermangel in nahezu allen Schulformen Ausdruck der verfehlten Ausbil-dungspolitik der letzten zehn bis fünfzehn Jahre ist.“

weiterlesen

Pressemitteilung 23. Januar 2019

Pressemitteilungen

Appell an RUHRBAHN und Stadt Essen
Essener Bildungsgewerkschaft hält Streichung des Kulturpasses für verantwortungslos

Der GEW-Stadtverband hat mit großem Bedauern und Unverständnis von der sofortigen Einstellung des Kulturpasses Kenntnis genommen. Dieser Kulturpass ermöglichte vielen Schülerinnen und Schülern unserer Stadt die Teilnahme an vielfältigen kulturellen Aktivitäten. Die Abschaffung des Kulturpasses bedeutet für viele Schulen, dass Kinder aus ärmeren Familien viele kulturelle Veranstaltungen nicht mehr besuchen können.

Neben dem Eintrittsgeld müssen die Schülerinnen und Schüler noch die Fahrtkosten tragen. Damit sind viele Familien überfordert. Besonders für Schulen in sozialen Brennpunkten bedeutet dies eine bedeutende Einschränkung.

Deswegen appelliert der GEW-Stadtverband an die Verantwortlichen der Ruhrbahn und das Kulturdezernat der Stadt Essen, diese Entscheidung mit sofortiger Wirkung zurückzunehmen und so auch ein Zeichen für die Bekämpfung der Kinderarmut in unserer Stadt zu setzen.

Download der Pressemitteilung

Pressemitteilungen

Studium
Wie wohnen Studierende in NRW?

Ein Drittel des Geldes, das Studierende zur Verfügung haben, geht für die Miete drauf. In Großstädten ist es noch mehr. Zwei gegensätzliche Beispiele zum studentischen Wohnen aus Bochum und Köln.

Weiterlesen
Kino
LETZTENDLICH SIND WIR DEM UNIVERSUM EGAL

Rhiannon ist 16 Jahre alt und muss sich mit den alltäglichen Widrigkeiten des Lebens als Teenagerin herumschlagen. Doch dann verliebt sich das Mädchen in eine mysteriöse Seele namens „A“.

Weiterlesen
Lehrerrat
Zugriff auf SchIPS für den Lehrerrat

SchIPS ist das zentrale IT-System für die Schulaufsicht in NRW, auf das auch Lehrerräte Zugriff haben. In seinem Workshop erklärt Hauptpersonalrat Dirk Prinz, wie das Programm genutzt werden kann.

Weiterlesen
Pressemitteilungen 2018
Korrektur von G8 notwendig – Modell zweifelhaft

In der Landtagsanhörung über den Gesetzentwurf der Landesregierung zur Korrektur der gescheiterten Schulzeitverkürzung am Gymnasium hat die GEW NRW ihre grundsätzliche Kritik erneuert.

Weiterlesen
Vorteile durch die GEW

Warum profitieren Lehrer*innen von einer Mitgliedschaft in der GEW? Frauke Rütter beantwortet die Frage und zeigt die Vorteile auf.

Weiterlesen
1. Mai in Hilden
1. Mai in Hilden

Ca. 60 Personen kamen bei sonnigem Wetter, aber kalten Temperaturen in Hilden zusammen, um den höchsten gewerkschaftlichen Feiertag, den Geburtstag der Gewerkschaften, den 1.Mai zu feiern.

Weiterlesen
Veranstaltungen
1. Mai 2018 in Bochum

Wir stehen für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit. Dafür kämpfen Gewerkschaften!

Weiterlesen
Meldung
Werben fürs Sterben auf der Berufsinformationsmesse in Bochum?

Abenteuer, Technik, Zusammenhalt - mit diesen "Versprechen" wirbt die Bundeswehr, gerade auch bei Jugendlichen. Doch so einfach ist die Sache nicht, finden die GEW Stadtverbände Bochum, Witten, Herne.

Weiterlesen
Veranstaltungen
Fachgruppe Ruheständler besucht Dokumentationszentrum Stalag 326 in Stukenbrock

Am Donnerstag, dem 26.4.2018 trafen sich 19 Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe Ruheständler in der Dokumentationsstätte Stalag 326 in Stukenbrock.

Weiterlesen
Pressemitteilungen 2018
GEW NRW zum 1. Mai: Mehr in Bildung investieren!

Unter dem Motto „Solidarität – Vielfalt – Gerechtigkeit“ haben der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Mitgliedsgewerkschaften zu Kundgebungen und Demonstrationen am 1. Mai 2018 aufgerufen.

Weiterlesen