Pressemitteilung „Talentschulen“

Pressemitteilungen
Foto: Edvin Johannson / unsplash

„Talentschulen“: Essener Bildungsgewerkschaft spricht von „politischer Blähung“

Der Stadtverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) nimmt mit großem Bedauern zur Kenntnis, dass nur eine Essener Schule vom NRW-Schulministerium in den Kreis der sogenannten „Talentschulen“ aufgenommen wurde.
Das Auswahlverfahren wird als zweifelhaft kritisiert.

weiterlesen

Pressemitteilung: Essens GEW begrüßt neue Gesamtschulpläne

Pressemitteilungen
Foto: pixabay

Die Zurückweisung von Kindern in der Größenordnung von 5 Schulklassen beim Anmeldeverfahren an den Gesamtschulen in Essen hat bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) großes Bedauern ausgelöst. Zudem könnten viele Kinder nicht an ihrer Wunsch-Gesamtschule einen Platz finden und müssten umverteilt werden.

weiterlesen

 

Pressemitteilung Inklusion

Pressemitteilungen

Inklusion an Essener Gymnasien:
Bildungsgewerkschaft GEW fordert massive Ausweitung und langfristige Absicherung der Ressourcen für Inklusionsschulen

Der Essener Stadtverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bedauert den Ausstieg aller Essener Gymnasien aus der schulischen Inklusion und erhebt heftige Vorwürfe an die Landesregierung.

Die GEW spricht von „aktueller Not“ und macht die Neuausrichtung der NRW-Inklusionspolitik für die völlig unzureichenden Lehr- und Lernbedingungen an den engagierten Gymnasien verantwortlich.

Markus Ramspott, Lehrer für Sonderpädagogik am Alfred Krupp Gymnasium (AKS) und GEW Mitglied erläutert: „Die in den letzten Jahren gut funktionierende Inklusi-on an der AKS ist aufgrund der aktuell beschlossenen schulpolitischen Vorgaben nun so nicht mehr möglich. Für die Kolleginnen und Kollegen der Schule steht zu-sehends die gute Arbeit der letzten neun Jahre zur Disposition. Des Weiteren wird der Ausstieg der Gymnasien aus dem zieldifferenten inklusiven Prozess nicht zu einer Verbesserung der Stellenbesetzung an Förderschulen führen, da diese eben-so drastisch unterbesetzt sind und durch einige wenige zusätzliche Lehrerstellen keinerlei Besserung verspüren werden. Allen Schulen ist gemein, dass der signifi-kante Lehrermangel in nahezu allen Schulformen Ausdruck der verfehlten Ausbil-dungspolitik der letzten zehn bis fünfzehn Jahre ist.“

weiterlesen

Pressemitteilung 23. Januar 2019

Pressemitteilungen

Appell an RUHRBAHN und Stadt Essen
Essener Bildungsgewerkschaft hält Streichung des Kulturpasses für verantwortungslos

Der GEW-Stadtverband hat mit großem Bedauern und Unverständnis von der sofortigen Einstellung des Kulturpasses Kenntnis genommen. Dieser Kulturpass ermöglichte vielen Schülerinnen und Schülern unserer Stadt die Teilnahme an vielfältigen kulturellen Aktivitäten. Die Abschaffung des Kulturpasses bedeutet für viele Schulen, dass Kinder aus ärmeren Familien viele kulturelle Veranstaltungen nicht mehr besuchen können.

Neben dem Eintrittsgeld müssen die Schülerinnen und Schüler noch die Fahrtkosten tragen. Damit sind viele Familien überfordert. Besonders für Schulen in sozialen Brennpunkten bedeutet dies eine bedeutende Einschränkung.

Deswegen appelliert der GEW-Stadtverband an die Verantwortlichen der Ruhrbahn und das Kulturdezernat der Stadt Essen, diese Entscheidung mit sofortiger Wirkung zurückzunehmen und so auch ein Zeichen für die Bekämpfung der Kinderarmut in unserer Stadt zu setzen.

Download der Pressemitteilung

Pressemitteilungen

Arbeitsplatz Schule
Vergiss nie hier arbeitet ein Mensch

Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst und privatisierten Dienstleistungssektor ist auch in der Schule angekommen. Gewalt gegen Lehrkräfte findet immer wieder und immer häufiger statt. Wir...

Weiterlesen
Gedenken
Gedenken am Holocaust-Mahnmal

400 Menschen kamen zur diesjährigen Gedenkveranstaltung

Weiterlesen
Unterricht
Schüler*innen drehen Videos für YouTube

An der Hauptschule Am Dahlbusch in Gelsenkirchen lernen Schüler*innen den Umgang mit Videos im Internet ganz praktisch. Lehrerin Karoline Kiwitt berichtet vom schuleigenen YouTube-Kanal DahlTube.

Weiterlesen
Ausstellung Berufsverbote
"Vergessene Geschichte" - Berufsverbote: Politische Verfolgung in der Bundesrepublik Deutschland

Am 28.1.1972 wurde der sogenannte "Radikalenerlass" beschlossen und in der Folge Tausende von linken Lehrer*innen, aber auch Postbeamt*innen oder Lokführer vom öffentlichen Dienst ferngehalten.

Weiterlesen
Arbeitsplatz Schule
Von Pleitegeiern, Haussegen und Rabbinerinnen

Dr. L. Joseph Heid begeisterte und überraschte uns in seiner Führung durch das Jüdische Gemeindezentrum. Geboten wurde uns Heiteres ebenso wie Nachdenkliches rund um das jüdische Leben in der Gemeinde...

Weiterlesen
Frieden
Erinnerungsorte halten das Gedenken jeden Tag wach

Am 27. Januar ist der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Die GEW NRW stellt Orte vor, die jeden Tag die Erinnerung wachhalten.

Weiterlesen
Veranstaltungen
Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers in Auschwitz

Am Samstag, den 25. 1. findet um 15 Uhr auf der Kortumstraße Höhe Husemannplatz eine Gedenkaktion zum 75. Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz statt.

Weiterlesen
lautstark. 01/2020
Dein neues GEW-Magazin: Starke Kinder, starke Zukunft

In den ersten Lebensjahren jedes Menschen wird der Grundstein für seinen weiteren Bildungs- und Lebensweg gelegt. Die Ausgabe der lautstark. 01/2020 rückt deshalb die Kindheit in den Vordergrund.

Weiterlesen
lautstark. 01/2020
Kindheitsforschung und Bildungspolitik: Starke Kinder, starke Zukunft

Kinder sind die Zukunft, für uns und unsere Demokratie. Das klingt nach viel Verantwortung und großen Erwartungen. Kindheitsforscher Prof. Dr. Heinz Sünker erklärt, wie wir Kinder dafür stärken.

Weiterlesen
lautstark. 01/2020
Handeln gegen sexuellen Missbrauch von Kindern: „Dein Körper gehört dir!“

In Deutschland werden jedes Jahr Tausende Kinder Opfer von sexuellem Missbrauch. Die Dunkelziffer ist hoch, da viele Fälle nicht zur Anzeige kommen.

Weiterlesen